Prüferlizenzlehrgang 06.01.2018

Eine große Menge von (fast) ausschließlich Danträgern (bis hinauf zum 7.Dan) traf sich am Samstag Morgen im LLZ zwischen den Süderelbbrücken. Unter der Moderation des Präsidenten Breitensport Jens Keckstein stellten wir uns zunächst auf und Jens erklärte uns, was den einzelnen Sportler erwarten wird. Wir werden Techniken erörtern, wo es bei Prüfungen Klärungsbedarf gab. Außerdem wies Jens darauf hin, dass es zukünftig eine andere Namensgebeung für diesen lehrgang geben werde.

Nach dieser kurzen „Intro“ stellte Jens das neue zukünftige Lehrteam offiziell vor. Es besteht derzeit aus 8 Spezialisten, die sich jeweils einem Themenbereich verschrieben haben. Über das Lehrteam wird es noch einen gesonderten Bericht geben.

Doch nun zu den Techniken- Jens zeigte eine ganze Reihe von Aushebern mit verschiedensten Fassarten (und Eingängen) und wir arbeiten den Unterschied zwischen Beingreifertechniken und einem Ausheber heraus.  Dann folgten Wurftechniken wie z.B. die Große Innensichel und die Große Außensichel.

Nach dem Technikblock haben wir in Gruppen noch das Sichern des waffenführenden Armes besprochen, anschließend haben wir die Bewegungslehre des Gelbgurtes einmal in einer anderen Form erlernt- in Form einer Kata.

Somit wurde es zu einem spannenden und lehrreichen Lehrgang, wo man wieder auf den neuesten Stand gebracht wurde. Mit einer kleinen Gruppe von Lizenz-Neuerwerbern ging es denn zum Theorieteil über. Hier wurden wir über die Art und Weise, wie die Prüfungslisten zu führen sind, welche administrativen Tätigkeiten vor und nach einer Prüfung auszuführen sind, aufgeklärt.

 

Thorsten Wießner

 

Dieser Beitrag wurde unter Ju Jutsu Hamburg, Prüferlizenzlehrgang veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.