Bericht: Übungsleiter-Fortbildung

Ali und Klitschko waren auch dabei…

René und RalphVerdammt, irgendwie funktionieren die Synapsen im Kopf nicht richtig… Jedenfalls machen die Hände nicht das, was sie sollen und die beiden kleinen Bälle fliegen fröhlich unkontrolliert durchs Dojo des Landesleistungszentrums. Jonglieren war angesagt und einer der Programmpunkte der diesjährigen Übungsleiter-Fortbildung des HJJV im November. Referent Michael Richter (7. Dan Ju Jutsu): „Das Arbeiten mit den Jonglierbällen fördert die Koordinationsfähigkeit enorm – und während die Bälle in der Luft sind, kann man ja auch flotte Fausttechniken praktizieren.“ Das klappte beim Berichterstatter nur bedingt…
Überhaupt waren Fausttechniken und Schlagkombinationen einer der Schwerpunkte im praktischen Teil der Fortbildung. Auch bei den vielfältigen Übungen an den Pratzen und im leichten Sparring spielten die Themen Koordination sowie Wahrnehmung eine wichtige Rolle. Außerdem nahm Michael bei bestimmten Boxübungen Bezug auf zwei große Boxer: Muhammed Ali und Wladimir Klitschko. Ali sagte einst: „Stick it like a bee…!“ („Stich zu wie eine Biene“) Er meinte damit sehr schnelle, kurze Geraden mit der Führhand, die den Gegner empfindlich stören. In der Tat ist es mehr als lästig, permanent eine kurze Gerade auf das eigene Gesicht zufliegen zu sehen. Bei Klitschko ging es auch um die Führhand, um den sogenannten „Klitschko-Schlag“: Mehrfache schnelle Gerade, dann ansatzlos mit der Führhand einen Haken. „Technisch anspruchsvoll“, sagte Michael – und hatte Recht.
Ein weiteres Thema in der Praxis war Messerabwehr. Michael zeigte zur Anschauung einige Beispiele scharfer Messer, die als Tatwaffen sichergestellt wurden. Beim – vorsichtigen – Training mit diesen Messern herrschte auf der Matte ein ganz anderer Respekt vor der Waffe, als wenn mit Trainings- oder gar nur mit Gummimessern geübt wird.
Keine Fortbildung ohne theoretischem Teil: Hier wurde das Stichwort „Verhältnismäßigkeit“ der Abwehr bei einem Angriff diskutiert. Michael berichtete von den aktuellen Diskussionen auf Bundesebene über eine Modifizierung der Prüfungsordnung und erläuterte zudem die Bedeutung von mentalem Training für die Leistungssteigerung sowie entsprechend Übungen dafür.
Kurzum: Insgesamt ein lehrreiches und kurzweiliges Fortbildungs-Wochenende mit vielen interessanten Anregungen für das Training im eigenen Verein – und dies alles in entspannter und produktiver Atmosphäre…

Text Medienteam HJJV/Ralph Boeddeker, Fotos:Bernd Stechman

Dieser Beitrag wurde unter Ju Jutsu Hamburg, Lehrgänge, Übungsleiter Fortbildung abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.