Vierter BSV19-Vereinslehrgang „Aus der Praxis für die Praxis“

„Kopf steuert Körper“

bsv-lehrgang 07.2015-2835Am letzten Samstag vor den Sommerferien fand im Landesleistungszentrum bereits zum vierten Mal der Vereinslehrgang des Bahrenfelder Sportverein (BSV19) unter dem Titel „Aus der Praxis für die Praxis“ statt. Referent war – wie in den Vorjahren – Michael Richter, 7. Dan JJ, Ausbilder bei der Polizei und HJJV-Präsident Breitensport. Dieses Mal hatte er die Themen Distanzverhalten sowie Verteidigung gegen plötzliche, unerwartete Angriffe auch auf engem Raum auf seinem „Lehrgangszettel“. Damit wurde Michael einmal mehr dem Motto des Lehrgangs gerecht, denn aufgrund seines beruflichen Erfahrungen wissen nur wenige so gut wie er, welche Konfliktsituationen auf der Straße entstehen können und wie sie ablaufen.

bsv-lehrgang 07.2015-2874Nach kurzen, zielorientierten Aufwärmübungen ging es dann in die Techniken:
Kurze, knackige und effektive Abwehrhandlungen gegen verschiedenste Angriffe, sei gegen einen, sei es gegen mehrere Angreifer. Dabei wurde schnell klar, wie wichtig die Überbrückung von Distanz und das schnelle Unterbinden weiterer Angriffsmöglichkeiten des Gegners ist, dass eine feste Stimme ein entscheidender Faktor in einer drohenden Auseinandersetzung darstellt und wie richtig dieser Spruch ist: „Kopf steuert Körper“…

bsv-lehrgang 07.2015-2891Bei den Abwehrhandlungen und häufig auch bei der detaillierten Ausführung der einzelnen Techniken, das erläuterte Michael nachdrücklich, müsse man unterscheiden zwischen der Verteidigungssituation auf der Straße und dem Ju Jutsu-Prüfungsprogramm bzw. einer Gürtelprüfung: „Klar könnt und solltet Ihr beim Training  zum Beispiel einen Schulterwurf gegen einen Schlag von oben üben und auch bei einer Prüfung demonstrieren. Bei einer Auseinandersetzung draußen habt Ihr für derart komplexe Techniken in der Regel keine Zeit – und bisweilen auch keinen Platz.“ Das wurde überdeutlich, als es um Verteidigung auf engem Raum ging, z.B. in einer Disko-Toilette. Da stoßen Doppelschrittdrehungen, Armhebel oder gar Würfe an ihre harten Grenzen in Form gemauerter Wände. Doch auch für derartige Situationen hatte Michael probate, wirksame Lösungen parat.

bsv-lehrgang 07.2015-3074Die drei Lehrgangsstunden vergingen wie im Fluge, die praktischen Übungen wurden durch theoretische Erläuterungen, wie etwa Konflikte eskalieren können, unterfüttert, so dass es auch ausreichend Erholungspausen während des Techniktrainings gab. Insgesamt ein arbeitsreicher, spannender Lehrgang mit interessanten Einsichten über den Tellerrand des JJ-Prüfungsprogramms hinaus. Die Teilnehmer dankten Michael am Ende mit viel Applaus, anschließend ging es zum Grillen im Innenhof des LLZ, zu dem der BSV19 eingeladen hatte.

tim 05> p.s.: Übrigens, schon einmal vormerken: Auch in 2016 – voraussichtlich im Juni –  wird es wieder einen als prüfungsrelevant anerkannten BSV19-Vereinslehrgang mit Michael Richter zum Thema „Aus der Praxis für die Praxis“ geben.

> pps.: Der nächste ebenfalls anerkannte BSV19-Lehrgang ist am 10. Oktober. Dann heißt es „Wunschwerfen mit Stephan“. Zur Ausschreibung: http://www.hjjv.eu/pdflinks/201510_Ausschreibung_BSV_Lehrgang.pdf

Text: Medienteam HJJV/Ralph Boeddeker; Fotos: Achim Liebsch, Björn Geringhoff

tim 07tim 09tim 11tim 12tim 13

Dieser Beitrag wurde unter Aus der Praxis für die Praxis mit Michael Richter, Ju Jutsu Hamburg, Lehrgänge BSV19 veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.