Kampf gegen Leukämie

Liebe Mitglieder des Deutschen Ju-Jutsu-Verbandes,
Frau Zoia Mahjoubi, Referentin Personal vom Deutschen Olympischen Sportbund, hat mir empfohlen mich an Sie zu wenden, da ich ihr zuerst wegen dem Thema Stammzellspende geschrieben habe. Ich halte es für ein wichtiges Thema und wollte Sie daher fragen, ob Sie meine EMail an Ihre Mitgliedsvereine weiter leiten können.

 

Ein geeigneter Spender ist für viele Leukämie-Patienten die einzige Chance zu überleben. Für jeden siebten Patienten wird kein geeigneter Stammzellspender gefunden, wodurch die Krankheit tödlich verläuft. In Deutschland erkranken jedes Jahr ca. 12000 Patienten an Leukämie, von denen ein Großteil einen Stammzellspender braucht.

 

Bei der Deutschen Knochenmarksspendedatei DKMS (www.dkms.de) kann man sich sehr einfach als potentieller Stammzellspender auf dem Postweg typisieren lassen. Ich schicke Ihnen im Anhang auch eine Broschüre der DKMS zum Thema Typisierung, die man auch auf deren Webseite findet.
Die DKMS hat auch eine Seite auf Facebook (https://web.facebook.com/DKMS.de/?_rdr). Auf dieser erscheinen öfters Typisierungs-Aufrufe für Patienten mit der Bitte, diese mit seinen Freunden und Bekannten auf Facebook zu teilen! Hier erfährt man auch mehr über das Schicksal Betroffener und die Kommentare von Angehörigen.

Vielleicht können SIe diese Information an Ihre Mitglieder weiter geben.

 

Auf jeden Fall möchte ich mich ganz herzlich bei Ihnen bedanken!
Mit freundlichen Grüßen,

 

Sven Nätzker

informationen-zur-registrierung-bei-der-dkms

Dieser Beitrag wurde unter Deutscher Ju Jutsu Verband e.V., Geschäftsstelle HJJV abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.