Vereinsprüfung im Budocentrum der SVP

01.12.2018 TW – Im Budocentrum der SVP fand soeben eine Vereinsprüfung statt. Im Dojo 2 prüfte Christian Marek alle Prüflinge zum Gelbgurt (5.kyu) und als 2.ter Prüfer fungierte Lutz Erdmann für alle Orangegurt- Anwärter (4.kyu).

Bei den Anwärtern zum Gelbgurt war neben den bekannten Gesichtern aus der SVP auch ein Gast des BSV 19. Das Niveau der Prüflinge war recht hoch, was auch der Prüfer Christian Marek am Ende der Prüfung noch einmal betonte. Man sah deutlich, dass sich die Prüflinge gut vorbereitet hatten und sogar die Zwischenfragen von Christian souverän beantworten konnten. 

Bestanden haben

zum Gelbgurt:

Carsten C.
Stefanie B.
Michael W.
Valentina S.
Niklas R.
Martin R.
Bernd I. (BSV19)
Eike R.
Matteao S.

Im Dojo des des Budocentrums fand parallel die Prüfung zum Orangegurt statt. Routiniert prüfte Lutz Erdmann in seiner ruhigen Art. Leider färbte diese ruhige Art nicht auf alle Prüflinge ab. Einige hatten vor lauter Nervosität die Techniken nicht mehr so präzise ausgeführt, wie sie es zuvor in den Vorbereitungsstunden getan hatten. 

Diese Nervosität führte auch dazu, dass es ein Teilnehmer nicht geschafft hat, obwohl er vorher im Training deutlich gezeigt hat, dass er es kann. Eine Prüfung ist eben immer eine Momentaufnahme, dass darf man nicht vergessen.

Technisch wurden auch hier auf der Matte einige „Ahas und Ohos“ gezeigt und man konnte deutlich erkennen, wo es einmal hingeht. Das lässt auf mehr hoffen, weiter so!

In der Bodenarbeit am Schluss sah man, dass die Nervosität weg war und man gab wieder Gas!

Bestanden haben
zum Orangegurt:

Mario G.
Bettina F.
Ute S.
Martina G.
Charline N. R.
Arnt H.
Ronald S.
Tabea B.

Dieser Beitrag wurde unter Ju Jutsu Hamburg, SVP Hamburg veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.