Jahreshauptversammlung HJJV

v.L.n-r.: Max Menzel, Christiane Djaja, Jens Keckstein, Bernd Stechmann, Andreas Werner, Andrea Schmidt, Andreas Falk

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

30.03.2019 TW Die Jahreshauptversammlung stand an- bestes Wetter und eine entspannte Stimmung in den Räumlichkeiten des HJJV. Nach der üblichen Begrüßung durch den Präsidenten Verwaltung wurden die eingereichten Berichte der Vorstandsmitglieder z.T. noch ergänzt (die Presseabteilung z.B. warb für freiwillige Unterstützer bei Berichten und wies darauf hin, dass es immer noch keine Möglichkeit gäbe, Berichte auf die Länderseite des DJJV zu stellen), Fatma Keckstein erzählte von einer Möglichkeit, ggf. noch einen Verein mit der Sparte Frauen-SV/Ju-Jutsu dazu zu bekommen.

Thomas Menzel erzählte von einem Lehrgang für Blinde, der demnächst wiederholt wird (Ausschreibung bereits live im Blog des HJJV). Michael Richter tritt als Vorsitzender des Rechtsauschusses zurück und diesen Posten gilt es zu besetzen. Der Vorstand und die Kasse wurden entlastet. Die Amtsbesetzung bleibt wie gehabt, lediglich Thomas Menzel wurde als Ersatz-Kassenprüfer gewählt und Max Menzel ist zum Datenschutzbeauftragten ernannt worden. 

In der nachstehenden Übersicht (danke Christiane!) kann man die Veränderungen sehen:

  • Ehrenkommission: Stephan Mensing, Olaf Bertram (wiedergewählt) und Michael Richter
  • Präsident Verwaltung: Bernd Stechmann (wiedergewählt)
  • Sachbearbeiter Prüfung: Alexandra Tews (wiedergewähl)
  • Kampfrichterreferent: Andreas Falk (wiedergewählt)
  • Sportwart: Andrea Schmidt (wiedergewählt)
  • Vorsitzender des Rechtsausschusses: Wolgang Müller
  • Kassenprüfer: Hans Kautz und Hagen Popko-Bäumler
  • Ersatzprüfer: Thomas Menzel
Dieser Beitrag wurde unter Deutscher Ju Jutsu Verband e.V., Geschäftsstelle HJJV, Jahreshauptversammlung, Ju Jutsu Hamburg veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.