Umbau im LLZ geht weiter

Im letzten Jahr begann in unserem Landesleistungszentrum der Umbau eines Teils des Kellers in eine Saunaanlage. Nachdem wir ein halbes Jahr auf eine Baugenehmigung gewartet haben, war das Jahr 2005 bereits fast um, ohne das etwas zu sehen war. 2006 haben wir die Werkstatt verkleinert um Platz für ein Treppenhaus zu haben, Türen eingebaut, Fenster ausgetauscht, Wasser- und Abwasserleitungen gelegt und die Elektroanlage des Kellers erneuert. Die Baubehörde gab uns auch noch ein paar Auflagen auf wie z.B. eine Trenntür im Erdgeschoss, einen Behindertenparkplatz und Stellplätze für 20 Fahrräder. Dann war unser Geld für das letzte Jahr alle.

Nachdem die ersten Zahlungen des Jahres geflossen sind, ging es dann am letzten Freitag (16.03.2007) endlich weiter. Zur Zeit ist eine Trockenbaufirma dort fleißig am bauen. Decken und Wände werden mit Gipskartonplatten verkleidet. Dann ist der Fließenleger an der Reihe. Der neue Duschraum sowie der Fußboden im Ruheraum und im Flur werden verschönt. Zwischendurch darf auch unser Elektriker seine Kunst zeigen und der Klempner wird uns dann den Rest geben. Das ganze wird ca. vier Wochen dauern. Dann kann der Tischler die Sauna einbauen. Maler- und Tapezierarbeiten werden danach in Eigenarbeit erledigt und die Einrichtung des Ruheraums verlangt auch noch einiges.

Wenn wir mit der Sauna in den Keller gezogen sind, haben wir auch wieder mehr Platz im Herrenumkleideraum, der wieder in seinen alten Zustand versetzt wird. Nach über zwei Jahren werden die Arbeiten im Jahre 2007 ihren Abschluss finden.

Darüber freut sich

Bernd Stechmann
Präsident / Verwaltung

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.