4 Minuten Show und 4 Stunden Action

Das Besondere am Action Day ist es, dass hier der Spaß und die Neugierde das Wichtigste sind. Anders ist es auch nicht zu erklären, dass hier im Gegensatz zu alterseingeteilten Kinder und Jugendlehrgängen, Kids und Jugendliche von 6-18 Jahren gleichzeitig und gleichberechtigt auf der Matte stehen. Hier ist es nichts Besonderes, dass ein 11 Jähriger einem 16 Jährigen mal eben zeigt wie so ein gesprungener Rückwärtsdrehkick funktioniert, und der das ganz selbstverständlich und geduldig von dem Jüngeren lernt.

Beim diesjährigen Action Day hat das HNT Team nach einer kurzen Showdemo wieder für 4 Stunden das LLZ gerockt.

Kein Teilnehmer ob klein oder groß, jung oder alt, hat sich gelangweilt, stand teilnahmslos in der Ecke herum oder fragte wie lange es noch dauert bis Schluss ist. Nach dem gemeinsamen Aufwärmen mit dem “heißen Draht” und einer anspruchsvollen Gymnastik und Taekwon Do Kick-Schule ging es in kleinen Gruppen zum Waffentraining, Selbstverteidigungsformen und Akrobatikstation. Jeder hatte die Möglichkeit alles auszuprobieren da die “Referenten” alle 20 Minuten wechselten.

So konnten unsere Gäste sicher sein, nichts zu verpassen. Wetterbedingt fiel unsere Station im Außengelände leider ins Wasser aber im LLZ stehen ja zwei Dojos zur Verfügung und unser Programm war nicht gefährdet.

Ich weiß nicht wer mit größerem Spaß an der Sache dabei war – unsere Showkids oder die Lehrgangsteilnehmer, aber ich weiß das Spaß ansteckend ist. Gelernt haben dabei alle etwas, ob es der Beinrollwurf war, den Alex geduldig mit den Kids erarbeitet hat, die Bo-Form mit der sich Basti und Eugen große Mühe gegeben haben, die Akrobatikeinheit, die Kicktechniken die man in der Pause noch weitermachen wollte, weil es grad so spannend war.

Es kann schon sein, dass es teilweise etwas chaotisch aussah wenn in der gleichen Halle unterschiedliche Angebote laufen, aber wenn, dann war es ein kreatives Chaos das da regiert wurde.

Ich glaube, dass viele erst am Ende gemerkt haben wie anstrengend das alles war. Ein größeres Kompliment als die vielfache Frage wann wir den nächsten Action Day machen, kann man nicht bekommen.

Mein besonderer Dank geht an unsere Helfer die in der Pause die Obst und Getränkefront gehalten haben, das Team und die Gäste mit Wurst und Käsebroten versorgten und ohne die es auch keinen Kaffee und Kuchen für die Eltern gegeben hätte. Hannah hat sich um Pässe und den anderen Kram gekümmert, der halt bei Lehrgängen so anfällt .Wenn der Lehrgang ein Erfolg war, dann war er ein Erfolg von Teamarbeit.

Mein Respekt und meine ehrliche Anerkennung gehen an meine Schüler, die mir wieder einmal gezeigt haben, dass ich ihnen viel mehr zutrauen sollte. Das alle zufrieden nach Hause gingen ist ihr Verdienst!

H.Kautz HNT Team


Dieser Beitrag wurde unter Action Day, HNT Showteam, Ju Jutsu Hamburg, Jugend- und Kinderlehrgang Ju-Jutsu, Kinderlehrgang, Landesleistungszentrum, Lehrgänge veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.