live im Radio – Der Bericht

Ju-Jutsu-Frauenselbstverteidigung – 2 Stunden live im Radio!

Am 29. Februar sendete der Radiosender NDR 90,3 für 2 Stunden life aus der NTSV-Waldsporthalle in Hamburg zum Thema: Frauenselbstverteidigung. Durch die Sendung führten uns Britta Kehrhahn und Kerstin Michaelis und so ist es gewesen:

Diesen Satz sagte einmal ein Fernsehredakteur zu mir und auch bei unserem”… wissen Sie, wir stellen die Wirklichkeit nicht so dar, wie sie ist, sondern so wie sie sein KÖNNTE.”

Radio-Termin lief nicht alles wie im normalen Leben. So hatte es schon eine gewisse Situationskomik, als die Redakteurin, Britta Kehrhahn, unserer Trainingskollegin Susi plötzlich das Mikrofon unter die Nase hielt und fragte: “und wie hat Ihnen das Training heute gefallen?”

“Gut” platzte es aus der verdatterten Susi, die sich aber in Wirlichkeit gerade zum Angrüßen auf die Matte gestellt hatte.

Es war ein ausgesprochen netter, lockerer Abend. Auf der Matte liefen hintereinander 2 verschiedene Trainingseinheiten Ju-Jutsu, die von unserem Trainerkollegen René betreut wurden. Am Rand und neben der Matte klönten wir mit unseren Gästen, und hielten uns bereit für unsere Einsätze vor dem Mikrofon. Die Musik, die der Sender zwischen den Wortbeiträgen spielte, beschallte derweil unser Dojo. So hatte man fast den Eindruck, sich auf einer geselligen Party zu befinden.

An diesem Abend wurden verschiedene Aspekte der Frauenselbstverteidigung beleuchtet. Weibliche Ju-Jutsuka zwischen 15 und 70 Jahren erzählten über ihre Begeisterung für den Sport und Sylvia Nowack, DOSB-Sprecherin berichtete über “Gewalt gegen Frauen – nicht mit uns!”, die Aktion des Deutschen Olympischen Sportbundes.

Einen großen Zeitabschnitt widmete sich die Sendung der Selbstverteidigung aus Sicht der Polizei. Hierfür waren die beiden Kriminalhauptkommissarinnen Martina Baumgart, Sachgebietsleiterin Polizeiliche Kriminalprävention und Britta Kiehn, Sachgebiet Opferschutz eloquente Gesprächspartnerinnen.

Zu guter letzt wurden auch die verschiedenen Inhalte von Ju-Jutsu-Selbstverteidigungskursen vorgestellt. Hier berichtete auch Kristjana Krawinkel, Programm-Koordination “Integration durch Sport” des Hambuger Sportbundes (HSB) über die gute Zusammenarbeit zwischen HSB und Hamburgischem Ju-Jutsu-Verband.

Alles in allem war es eine gelungene Veranstaltung, für die wir auch von Seiten des NDR nachträglich ein großes Lob erhielten, was uns natürlich ganz besonders stolz macht.

Ich bedanke mich herzlich bei allen Beteiligten für diesen ausgesprochen reizenden Abend!

Fatma Keckstein

Dieser Beitrag wurde unter Ju Jutsu Hamburg, Nicht mit Mir! abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.