Das Jubiläum des Jens K.

Irgendwie begann das Training beim NTSV (Niendorf) schon anders als sonst. Jens Keckstein schleppte Getränke und Knabbereien herein. Wir schauten etwas verwundert, dachten uns aber zunächst nicht dabei. Nach der Erwärmung übten wir die Verteidigung gegen Schwinger und Fauststöße einmal mit einem aktiven Block und ein anderes Mal mit einem Dreierkontakt. Dies jeweils von außen und innen, gefolgt von einer Fußtechnik. Etwa eine halbe Stunde später wechselten die Trainer und Olaf Bertram übte mit uns Techniken, die er auf einem Lehrgang im Ausland erlernt hatte. Es handelte sich um Techniken, wie man jemanden aus der Banklage in eine andere, kontrollierte Lage überführen kann. Der Angriff war ein Rückhandschlag, der Arm des Gegners wurde dann kreisförmig nach hinten geführt (ähnlich des Gleichgewichtsbrechens beim O-Soto-Gari). Dann erfolgt eine Tritttechnik des Tori, so dass Uke sein rechtes Bein nach hinten ziehen muss. Nun wird Uke rechts geöffnet und das schafft Platz für einen Arm seiner linken Schulter und wird mit einem Hüftwurf (O-Goshi) vollendet. Am Boden angekommen, geht dann Uke sofort in eine Bankposition.  Von dort aus zeigte Olaf diverse Würger (zumeist Kreuzwürger), die z.B. dann mit einem Sturz rückwärts über Uke sich weiter fixierten. Nach diversen Würgern und einem Genickhebel war das Training dann beendet  Während des Trainings gesellten sich Hannah Schröder und unser Hamburger Ehrenpräsident am Mattenrand dazu. Jens ließ abgrüßen und sagte nach dem Aufstehen:“Ihr habt Euch sicher gewundert, warum ich Getränke und Knabbereien mitgebracht habe. Ich habe keinen Geburtstag, sondern hatte vor ein paar Tagen 30jähriges Mattenjubiläum“. Die Matten wurden bis auf eine kleine Mattenfläche abgebaut, wir saßen gemütlich besiammen und stiessen auf die „nächsten 30 Jahre“ an.. Der Abend klang gemütlich mit netten Gesprächen aus. weiter so, lieber Jens!

Impressum

Dieser Beitrag wurde unter Ju Jutsu Hamburg abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.