Ein Altmeister in Hamburg

Zum Traditionslehrgang am 30. September 2017 konnten wir Charly Scheel aus Bremen als Referenten gewinnen.

Nach über 10 Jahren Mattenabstinenz in Hamburg stand „Charly“ wieder in der Halle der SV-Polizei.

Charly , der seit den Anfängen des Ju Jutsu schon dabei ist und der mir viel beigebracht hat, hatte ich gebeten, uns mal wieder richtig zu bewegen.

Es kam, wie ich es mir gedacht und gewünscht habe…. Gestartet sind wir mit Musik und Beat-Boxing.

Musik und Boxen …ich kam mir vor wie Rocky…nicht so gut , aber genau so ein Taktgefühl.

Nachdem auch jeder von uns so richtig warm war, haben uns zwei Stunden mit Hebeln in „Bewegung“ warm gehalten.

Wie erwartet und erhofft kam da so der eine oder andere Hinweis darauf, dass man sich doch ein wenig mehr bewegen könne.

So sind die Sportler halt, die auch Aikido-Blut in den Adern haben. Sportlich wie wir alle sind, „flutschte“ es dann auch irgendwann. Nach einer kurzen Pause nahmen wir den Stock in die Hand. Was soll ich sagen, wieder kam das Kommando „bewegen, bewegen, bewegen“.

Zum Abschluss noch ein wenig Bauchmuskeltraining und erschöpft stellten wir uns für ein Gruppenfoto auf.

Wir können nur sagen:“ Vielen Dank Charly, dass du mit Deinen Sportlern bei uns warst. Ich hoffe, wir können dich bald wieder in Hamburg begrüßen. „

Einen Dank von mir auch an das Team von SV-Polizei. Es hat wieder einmal hervorragend geklappt.

Ein weiterer Dank an Charly´s Frau Erika, die für uns ein paar Erinnerungsfotos geschossen hat.

Stephan Mensing -Referent Technik HJJV

Dieser Beitrag wurde unter Ju Jutsu Hamburg, Lehrgänge, Tradidtionslehrgang abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.