Wochenende mit Michael Korn

Am 23. Februar kam Michael Korn zusammen mit Marcel Höninger zur Jugendtrainerfortbildung nach Hamburg. Mit im Gepäck hatte er das neue Einsteigerheft und den Bewegungskalender von der Deutschen Sportjugend. „Begleitet von JuJu, dem Maskottchen der Jugend im Deutschen Ju-Jutsu Verband e.V., lernen die Kinder mit Hilfe dieses Trainingsbegleitheftes unterschiedliche Aspekte der Gewaltprävention, Selbstbehauptung und Selbstverteidigung kennen. Erklärungen wie Budokleidung, Gürtelbinden über die 12 Goldenen Regeln helfen den Kindern, sich neben dem Training ebenfalls mit unserer tollen Sportart auseinanderzusetzen.“ (Quelle: Ju Jutsu Shop).

Das Einsteigerheft könnt ihr im Ju Jutsu Shop (www.shop-djjv.net) bestellen.

Der Bewegungskalender der Deutschen Sportjugend hat dieses Jahr das Thema „Auf die Bälle, Fertig los! Sanfte Ballgewöhnung für Kinder“. Warum ist es für uns Interessant? Ju Jutsu hat es geschafft mit dem Thema Rangeln und Raufen um den Ball in den Kalendermonat Dezember aufgenommen zu werden. Ihr könnt den Kalender ebenfalls im Ju Jutsu Shop bestellen.

Nach dem theoretischen Teil ging es noch für 1,5 Stunden auf die Matte zur Vorbereitung auf die Lehrgänge am Samstag und Sonntag für die Kinder und Jugendlichen.

An den zwei Tagen kamen aus verschiedenen Hamburger Vereinen Kinder und Jugendliche zusammen, um von Michael Korn zu lernen. Dieses Jahr drehte sich alles um Fallen und Werfen. Nach dem Aufwärmen haben die Kinder sich einen Partner ausgesucht. Ein Kind machte eine Brücke und das andere rollte über seinen Partner und blieb unter ihm liegen. Stück für Stück wurde es höher, um am Ende einen Schulterwurf auszuführen und mit einem Festhalter in seitlicher oder Kreuzposition zu sichern.

Text von Christiane Djaja

Fotos von Maximilian Menzel

Dieser Beitrag wurde unter Ju Jutsu Hamburg, Ju-Ju, Ju-Ju on Tour, Jugend- und Kinderlehrgang Ju-Jutsu, Jugendarbeit, Lehrgänge, Lehrgänge mit Michael Korn veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.