Bericht Lehrgang Ü40

Themen: Verteidigungsstrategien im Ernstfall für ältere Personen Übungen zum sicheren Stand und Beweglichkeit
Atemitechniken ja– aber sicher

Nach 1 3/4 Stunde Fahrzeit kam ich an, die Kollegen aus Berlin noch später… Doch hatten es einige tapfere Recken geschafft, trotz riesiger Staus auf den Autobahnen rechtzeitig zu sein. Michael Richter (u.a. Ehrenpräsident des HJJV, Mitglied des Lehrteams und 7. Dan JJ) lud im Landesleistungszentrum zu einem Lehrgang ein, bei dem man lernen konnte, SV-Strategien an Senioren / ältere Teilnehmer zu vermitteln.

Mit verschiedensten Übungen wurde nun das Distanzgefühl trainiert- was ist zu nah, was ist zu weit? Dann mussten sich die fortgeschrittenen Schüler / Danträger die Frage gefallen lassen, ob die von ihnen eingesetzten Strategien von zumeist ungeübten Senioren umgesetzt werden können. Zugegeben, zumeist waren unsere Techniken zumeist zu komplex und setzten eine große Bewegungserfahrung voraus. Michael holte uns immer wieder in die Realität zurück und sprach auch davon, dass wir die Technik auch entsprechend zeigen müssen. Dazu setzte er uns Konzentrations-/Streßübungen aus und wir sollten uns danach mit den erlernten Techniken verteidigen. Und plötzlich war das gar nicht mehr so einfach…

Ein rundum gelungener Lehrgang, gerne wieder auf der Matte mit Michael Richter!

Thorsten Wießner
Pressewart HJJV

Dieser Beitrag wurde unter Aus der Praxis für die Praxis mit Michael Richter, Ju Jutsu Hamburg, Lehrteam, Seniorenlehrgang veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.