Landeslehrgang zur Duo-Serie: „Verknotungen“ und Aha-Effekte

Premiere im neuen BSV19-Dojo: Am Samstag (23.2.) fand dort erstmals ein HJJV-Landeslehrgang statt – nur eine Woche nach der offiziellen Eröffnung der Sportanlage Baurstraße unweit des Elbtunnels, auf der die neue Trainingsstätte des Bahrenfelder Sportvereins v. 1919 jetzt beheimatet ist.

Das Thema des Landeslehrgangs lautete: „Die Duo-Serie als Angriffskatalog in der Prüfung“. Rund 30 Ju-Jutsuka – vom Weiß- bis zum Schwarzgurt – waren gekommen, um dazu von den beiden Referenten Olaf Bertram und Stephan Mensing (beide 5. Dan Ju Jutsu) vom HJJV-Lehrteam zu lernen.

Die beiden Routiniers erläuterten eingängig, worauf es bei diesem Prüfungsfach ankommt und zeigten dann eine Reihe spannender und vielfältiger Kombinationen gegen die verschiedenen vorgeschriebenen Angriffe der Duo-Serie. Die Palette reichte von diversen Armbeugehebeln über Hebelkombinationen mit anschließendem Wurf und Festlegetechniken am Boden bis zu schön fließenden Atemi-Kombinationen in Verbindung mit Grifflösen.

So war für alle Gürtelstufen etwas dabei, die einen staunten, wie fein man doch Arme „verknoten“ kann, und auch mancher Schwarzgurt nahm erkenntniserweiternde Aha-Effekte mit…

Insgesamt ein sehr kurzweiliger, vergnüglicher und von den beiden Referenten entspannt gestalteter HJJV-Landeslehrgang, der einmal mehr gezeigt hat: Es lohnt sich stets, Lehrgänge zu besuchen, denn man nimmt immer etwas für sein Ju Jutsu mit!

Text + Fotos: Medienteam HJJV (Hamburg)/Ralph Boeddeker

Dieser Beitrag wurde unter BSV 19, Ju Jutsu Hamburg, Lehrteam, Lehrteam, Lehrteam veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.