Neues vom Landesleistungszentrum

Am 31.08. traf sich das Präsidium des HJJV mit Vertretern des Landebetrieb Straßen, Brücken, Gewässer, der deutschen Bahn, dem Zuständigen des Bezirks Mitte, einer Architektin des HSB, die im Auftrag des HJJV tätig ist, sowie einem Vertrteter des Motorboot- Sportclubs (neben dem LLZ).

Zusätzlich zur geplanten Deicherhöhung hat nun die Deutsche Bahn geplant, die Gleise zu erneuern, die direkt neben dem LLZ über Brücken verlaufen. Während der Bauphase, die ca. 2028 beginnen soll, kann das LLZ nicht am aktuellen Standort bleiben und auch ein geplanter Neubau hinter dem Deich müsste kurz nach Errichtung der Baustelle der DB weichen. Insofern ist ein Neubau hinter dem Deich nicht sinnvoll.

Die Hamburger Behörden sowie die DB haben uns zugesagt, den Neubau daher an anderer Stelle im Bezirk Mitte zu erbauen. Darüberhinaus haben wir die Zusage, dass das LLZ nicht abgerissen wird, bevor nicht ein geeigneter Neubau bezugsfertig ist.

Der Neubau ist für 2024 geplant. Das Jahr 2023 wird das LLZ uns allen daher nach jetzigem Stand an altbekannter Stelle noch zur Verfügung stehen.

Wir informieren euch über den weiteren Verlauf.

Alexandra Tews
für das Präsidium des HJJV

Dieser Beitrag wurde unter Geschäftsstelle HJJV, Ju Jutsu Hamburg, Landesleistungszentrum veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.